Sommerkompletträder: für den bequemen Reifenwechsel

Clevere Autofahrer entscheiden sich gern für Sommerkompletträder als passende Bereifung für die schöne Jahreszeit. Schließlich geht der Reifenwechsel von Kompletträdern denkbar schnell und ist mit einem nur geringen Aufwand verbunden. Und natürlich tragen die Autofahrer auch ganz erheblich zur Fahrsicherheit an heißen Tagen bei, schließlich sorgt die Sommerbereifung für eine perfekte Bodenhaftung.

Die idealen Sommerkompletträder für jedes beliebige Fahrzeug finden Autofahrer im Shop von Onlineraeder.de, wo sie die passenden Reifen dank des integrierten Reifen-Konfigurators innerhalb kürzester Zeit finden. Angeboten werden die Räder im Shop sowohl mit Alu- als auch mit Stahlfelgen.

Warum Sommerreifen die bessere Wahl sind

Die Profis von Onlineraeder.de empfehlen, in der warmen Jahreszeit in jedem Fall Sommerreifen aufzuziehen. Das hat auch einen ganz einfachen Grund. Denn sobald die Temperaturen höher als auf sieben Grad klettern, bieten diese eine bessere Bodenhaftung, was die Fahrsicherheit natürlich deutlich erhöht. Der Autofahrer wertet das Auto also technisch auf und in Kombination mit Alufelgen sogar optisch. Selbstverständlich können sich die Fahrzeughalter von kompetentem Fachpersonal vor dem Kauf umfangreich beraten lassen.

Was ist ein Sommerkomplettrad?

Bei Sommerkompletträdern handelt es sich um Felgen, die mit einer sommertauglichen Bereifung ausgestattet sind, während der Begriff Sommerreifen genau genommen lediglich für die Bereifung ohne die Felgen steht.

Zwar können Fahrzeughalter sowohl Felgen als auch Reifen einzeln kaufen. Allerdings müssen sie dann eine Fachwerkstatt aufsuchen, damit die Reifen dort auf die Felgen aufgezogen werden. Entscheidet sich der Fahrzeughalter hingegen für Sommerkompletträder, sind die passenden Reifen bereits auf die Felgen aufgezogen und die Reifen können ohne großen Aufwand auch in der eigenen Garage gewechselt werden.

Woran lassen sich Sommerkompletträder erkennen?

Anders als Winterreifen müssen Sommerkompletträder nicht gekennzeichnet werden. Deshalb gibt es auch kein offizielles Symbol, woran sich diese Art von Reifen erkennen lässt. Ist ein Reifen also nicht gekennzeichnet, dürfte es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Sommerreifen handeln.

Aber auch an der Gummimischung sowie am Profil lassen sich Sommerkompletträder erkennen. Denn Sommerreifen sind härter als Reifen für die kalte Jahreszeit. Darüber hinaus ist bei Winterreifen aber auch das Profil tiefer als bei Sommerreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.