Nikotinbeutel: eine Alternative für rauchlosen Tabakgenuss

Bei Nikotinbeuteln, die auch als Nikotin Pods oder Nikotin Pouches bezeichnet werden, handelt es sich um kleine Beutel, mit deren Hilfe Nikotin konsumiert werden kann. Tabak enthalten Nikotinbeutel zwar nicht, dafür aber ein Nikotinsalz, welches aus den Blättern der Tabakpflanze extrahiert wird. Dadurch sind Nikotinbeutel sowohl tabakfrei als auch spuck- und rauchfrei. Dadurch hat der Besitzer den Vorteil, dass er Nikotinbeutel jederzeit und überall verwenden kann, ohne andere Menschen zu belästigen, wie es bei Zigaretten oder Zigarren der Fall ist. Beachten muss der Besitzer für den ungetrübten Nikotingenuss lediglich, dass er seine Nikotinbeutel trocken lagert.

Nikotinbeutel – wie werden sie benutzt?

Will ein Verbraucher einen Nikotinbeutel benutzen, muss er lediglich den Deckel der Verpackung, der mit einer Kindersicherung versehen ist, öffnen, einen Beutel herausnehmen und diesen zwischen dem Zahnfleisch und der Oberlippe legen. Dann hat er bis zu einer Stunde lang ungetrübten Nikotingenuss. Anschließend entsorgt er den benutzten Beutel ganz einfach im Hausmüll.

Die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Nikotinbeuteln

Erhältlich sind die tabakfreien Nikotinbeutel nicht nur in unterschiedlichen Stärken, sondern auch in diversen Geschmacksrichtungen. Besonders beliebt sind vor allem die Geschmacksrichtungen Pfefferminze, Cool Mint, grüne Minze, Zimt und Zitrusfrüchte. Sämtliche Inhaltsstoffe von Nikotinbeuteln haben Lebensmittelqualität, sodass sie – in kleinen Mengen genossen – nicht schädlich für Erwachsene sind.

Nikotinbeutel und Snus Beutel – was ist der Unterschied?

Bei Snus handelt es sich um einen sogenannten Oraltabak, der aus den luftgetrockneten Blättern der Tabakpflanze hergestellt wird. Dafür werden die Blätter gemahlen und mit Wasser versetzt. Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Snus sind neben Tabak und Wasser auch Aromen und Salz, das den pH-Wert im Mund aufrecht erhält.

Wird der Snus durch den Hersteller vorportioniert, wird er in kleine Beutel gefüllt, die in unterschiedlichen Größen erhältlich sind. Anders als Nikotinbeutel enthalten Snus Beutel also Tabak. Für die Herstellung von Nikotinbeuteln wird das in der Tabakpflanze enthaltene Nikotin extrahiert und zu einem Salz kristallisiert. Im Mund des Konsumenten wird das Nikotin dann freigesetzt,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.